Zurück zum Magazin

Kuchen & Torten dekorieren mit Buttercreme, Sahne & Co.

Kuchen und Torten dekorieren

Thema: Backkurse

Katis Kunst und Kuchen

25. Feb. 2024

Von der liebevoll verzierten Sahnecreme-Torte von Opa über imposante Torten-Kunst im Schaufenster der Konditorei bis hin zur beliebten Benjamin-Blümchen-Torte aus dem Tiefkühlfach – Kuchen- und Torten-Dekoration erfüllt uns mit Freude und Begeisterung. Du möchtest selbst Kunstwerke erschaffen und deine Liebsten oder dich selbst mit einem Meisterwerk aus Teig und Creme beglücken? In diesem Artikel erfährst du alles, was du für deine ersten Schritte zum Torten gestalten wissen musst – von der notwendigen Ausstattung bis hin zu ersten Ideen.

Wie kann man einen Kuchen dekorieren?

Bei der Dekoration von Kuchen und Torten sind deiner Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt – von einfachen Dekorationen mit Mustern aus Kuvertüre bis hin zu wahren Kunstwerken aus Fondant kannst du dich durch zahlreiche Techniken durchprobieren. Mit Übung und Geduld erschaffst auch du bald bezaubernde Meisterwerke und überrascht deine Liebsten mit essbarer Kunst. Hier stellen wir dir einige Möglichkeiten der Torten-Dekoration vor – starte am besten mit einfachen Designs und wage dich mit der Zeit an immer komplexere Deko-Ideen. Du möchtest deine Kenntnisse auf das nächste Level bringen? In einem Backkurs lernst du von professionellen Konditoren neue Tricks für deine Torten-Kunst.

Schon gewusst: Bereits im 17. Jahrhundert entstanden die ersten Torten mit üppigen Dekorationen aus zuckrigen Blumen, Skulpturen und vielem mehr. Auch das erste klassische Torten-Rezept stammt aus dieser Zeit – die Linzer Torte.

Deko-Werkzeug für Torten – das brauchst du für die Dekoration von Torten

In die Küche, fertig, los: Für das Kuchen- und Torten-Verzieren benötigst du nicht viele Materialien – das meiste findest du wahrscheinlich bereits in deiner Küche oder im lokalen Supermarkt. 

  • Drehteller zum Torten dekorieren: Um deine Torte rundherum einstreichen zu können und einen gleichmäßigen Tortenrand zu erhalten, ist ein Drehteller besonders hilfreich. Wenn du das Dekorieren von Kuchen und Torten erst einmal ausprobieren möchtest, kannst du am Anfang aber auch ohne Drehteller arbeiten und ein reguläres Küchenbrett verwenden. Achte nur darauf, ein Brett zu wählen, auf dem du normalerweise keine Zwiebeln schneidest!

  • Spritzbeutel mit verschiedenen Aufsätzen: In deinen Spritzbeutel füllst du die Creme deiner Wahl, um sie im Anschluss auf der Torte zu verteilen. Mit verschiedenen Aufsätzen erzielst du tolle Effekte und kreierst besondere Muster. Während du mit der Lochtülle schlichte Tupfen und Linien zauberst, sind die Rosetten- und Blatttülle hervorragend für Schleifen geeignet.

  • Teigschaber: Am besten nutzt du einen Teigschaber ohne Stiel, eine sogenannte Teigkarte. Mit ihr kommst du an alle Stellen deiner Torte heran und erhältst klare Kanten.

  • Ausstecher: Wenn du mit Marzipan oder Fondant arbeitest, sind Ausstecher eine besonders unkomplizierte und einfache Art, um Verzierungen herzustellen. Dafür kannst du zum Beispiel deine Weihnachtsausstecher aus dem Keller holen.

  • Modellierwerkzeug: Um feine Skulpturen und Blüten aus Fondant herzustellen, helfen dir Modellierwerkzeuge aus Edelstahl oder Silikon.

  • Nudelholz: Marzipanrohmasse und die Zuckermasse Fondant müssen meist ausgerollt werden, bevor du mit dem Eindecken deiner Torte loslegen kannst.

Unser Tipp für Sparfüchse: Spritzbeutel und Modellierwerkzeug kannst du auch durch übliche Haushaltsgegenstände ersetzen. Für einen improvisierten Spritzbeutel fülle die Creme zu ⅔ in einen Gefrierbeutel und schneide am unteren Ende eine kleine Ecke ab. Als Modellierwerkzeug kannst du zum Beispiel Schaschlikspieße und spitze Messer verwenden.

Kuchen und Torten dekorieren

Cremiger Genuss für ungeübte Hände – von Buttercreme-Deko bis zur Sahnehaube

Cremes sind denkbar unkompliziert in der Zubereitung und lassen sich auch von ungeübten Tortenkünstlern einfach auftragen. Dank der weichen Konsistenz fallen Unebenheiten fast nicht auf und kleine Patzer lassen sich leicht ausgleichen. Cremige Deko auf Torten und Kuchen ist deshalb besonders anfängerfreundlich. Jetzt bleibt dir die Qual der Wahl: Buttercreme oder Sahne?

  • Sahne: Die klassische Schlagsahne findest du auch im weniger gut sortierten Supermarkt um die Ecke. Mit einem Handrührgerät lässt sie sich ruckzuck aufschlagen. Verfeinert mit Vanillezucker und bestückt mit Sahnesteif, steht der Weiterverarbeitung nichts mehr im Weg! Während der klassisch weiße Look als Kuchen-Deko für eine Hochzeit passend ist, helfen Lebensmittelfarben das Endergebnis kindergeburtstagstauglich zu gestalten.

  • Buttercreme: Von der deutschen Buttercreme über die italienische Buttercreme bis hin zu ihrem französischen Pendant – die Welt der Buttercremes ist vielseitig. Aus Puderzucker, zimmerwarmer Butter und Co. zauberst du eine wundervoll fluffige Creme, die jeder Wolke Konkurrenz macht. Buttercreme ist im Vergleich zu Sahne etwas fester und deshalb besser für die Gestaltung von Mustern und Formen geeignet. Auch als Anstrich unter einer Fondant-Decke ist Buttercreme hervorragend geeignet.

Unser Tipp: Achte darauf, dass Kuchen und Creme kühl sind, bevor du mit dem Dekorieren beginnst. Nur so ist die Creme fest genug, um auf dem teigigen Untergrund zu haften.

Ein schokoladiger Traum mit Ganache & Kuvertüre

Der wohl einfachste Weg zu einer Schoko-Bombe ist eine Ganache – aus Sahne und Schokolade zauberst du eine feste Tortencreme, die besonders leicht zu handhaben ist. Ob als alleinige Torten-Dekoration, in Kombination mit Beeren oder als Basis für eine Fondant-Decke – mit einer Ganache hast du viele Möglichkeiten. Die Ganache ist im Vergleich zu purer Kuvertüre flüssiger, weshalb sie sich leichter verteilen lässt. Du kannst auch Kokosfett mit Zartbitter-Schokolade mischen. Diese Schokoglasur ist streichfähig und vegan.

Fondant-Deko für Torten – Deko-Elemente aus Zuckermasse

Du möchtest deine Torten-Verzierung upgraden, das Modellieren ausprobieren oder einen glatten Untergrund für dein nächstes Torten-Kunstwerk schaffen? Dann ist Fondant das Material deiner Wahl. Bereits ausgerollte Fondant-Decken sowie Fondant-Blöcke in verschiedenen Farben findest du in jedem gut sortierten Supermarkt. Die Zuckermasse fühlt sich ein wenig an wie Knete und lässt sich entsprechend leicht formen – perfekt, wenn du dich am Modellieren von Blumen versuchen möchtest. Aber auch Anfänger im Torten verzieren sind hier gut aufgehoben – Deko für Fondant-Torten kannst du ganz unkompliziert mit Ausstechern herstellen und auf dem Kuchen anbringen.

Marzipan als Torten-Deko

Ob als klassische Marzipantorte, als Marzipandecke für deine Apfeltorte oder eingefärbtes Marzipan zum Dekorieren von Kuchen – Marzipan ist ebenfalls leicht zu formen und bestens zum Kuchen verzieren geeignet. Im Gegensatz zu Fondant bringt Marzipan einen eigenen Geschmack mit und ist deshalb nicht für jede Kreation zu empfehlen.

Torten verzieren für jeden Anlass – vom Kindergeburtstag bis zur Hochzeit

Eine Torte ist nicht der gängige Imbiss für den Feierabend am Mittwoch. Bei besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Taufen oder Hochzeiten sind sie die Stars am Kuchenbuffet. 

  • Kuchen-Deko für den Kindergeburtstag: Klassische Kuchenrezepte kommen an Kindergeburtstagen besonders gut an. Mit bunten Farben, Dekorationen aus den Lieblingssüßigkeiten und tollen Motiven wird der Kuchen zum Highlight. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Pirateninsel aus Rührteig in einem Meer aus Wackelpudding? 

  • Torte dekorieren zum Geburtstag: Geburtstagskerzen und der Lieblingskuchen mit Schriftzug sind eine tolle Möglichkeit, um das Geburtstagskind zu überraschen. 

  • Hochzeitstorte dekorieren: Eine Hochzeitstorte zu verzieren ist nicht das beste Projekt für den Anfang. Du benötigst einiges an Erfahrung, musst den Umgang mit dem Modellierwerkzeug perfekt beherrschen und Statik sowie Konsistenzen im Blick behalten.

Kuchen und Torten dekorieren

Torten dekorieren – einfache Ideen für Anfänger

Torten und Kuchen zu verzieren muss nicht schwer sein. Wir zeigen dir hier drei besonders einfache Methoden, um Gebackenes zu präsentieren.

  • Zuckerguss: Der klassische und allseits beliebte Zuckerguss kann sich durchaus sehen lassen. Ob als Kombination aus Zitronensaft und Puderzucker oder Puderzucker mit Wasser und Ingwer – Zuckerguss gibt es in verschiedenen Variationen. Für alle, die es gerne bunt mögen, lässt er sich auch hervorragend mit Lebensmittelfarben oder auch Marmeladen einfärben.

  • Puderzucker: Um Unebenheiten zu kaschieren oder eine zu dunkle Röstung zu verstecken, ist Puderzucker die optimale Wahl. Siebe den Puderzucker ganz unkompliziert auf den kalten Kuchen. Mit Schablonen aus Papier kannst du zusätzlich tolle Muster zaubern.

  • Schokoraspeln: Ob in Kombination mit Sahnetupfen oder auch ganz allein, Schokoraspeln sehen toll aus und schmelzen im Mund. Du kannst sie bereits gerieben kaufen oder eine Tafel Schokolade deiner Wahl mit der Küchenreibe reiben.

Deko für Torten selber machen – Torten gestalten mit Blüten, Süßigkeiten & Co.

In der Backabteilung im Supermarkt findest du alles, was dein Deko-Herz begehrt – essbare Blüten, Tiere aus Zuckermasse, Backglitzer und vieles mehr. Wenn du dir den Weg in die Stadt sparen möchtest oder gerne einmal selbst Deko-Elemente herstellen willst, haben wir einige Ideen für dich.

  • Alles kann Deko sein: Von zerkrümelten Waffeln über Schaumküsse bis hin zu Schokolinsen. Plündere deine Süßigkeitenschublade und schau nach, was sich verwerten lässt.

  • Gebackenes auf Gebackenem: Macarons, viele weitere Baiser-Gebäcke und auch Mini-Donuts geben deiner Torte eine weitere Dimension und sorgen für ein besonders abwechslungsreiches Ess-Erlebnis.

  • Florale Elemente: Blüten sind als Kuchen-Deko bereits fest etabliert – und das zu Recht. Bei einem kleinen Spaziergang zur richtigen Jahreszeit findest du Blumen, Blütenblätter und mehr für deine nächste Torte. Achte aber darauf, Blumen zu wählen, die nicht von Pestiziden belastet sind!

  • Drip Cake dekorieren: Mit einem Rand aus herunterlaufender Schokolade verleihst du deiner Torte eine dynamische Optik. Mit einem Löffel lässt du die flüssige Schokolade den Rand herunterlaufen. Ungewollte Tropfen und kleine Kleckereien kannst du im Anschluss zum Beispiel mit Schokoraspeln verdecken.

Unser Fazit – einfach Torten dekorieren

Aus Torten und Kuchen lassen sich mit nur wenigen Utensilien echte Kunstwerke gestalten – ob mit einfachen Sahnetupfen oder modellierten Fondant-Figuren ist dir überlassen. Du möchtest mehr über die verschiedenen Methoden des Torten-Dekorierens erfahren oder neue Deko-Ideen für Kuchen kennenlernen? Bei Triviar findest du viele verschiedene Backkurse in Köln, Frankfurt, Berlin oder Stuttgart und sicher auch in deiner Nähe!

Das könnte dich auch interessieren